Amtliche Meldung

Kein Feuer im Freien

Aufgrund der aktuellen Trockenheit bittet die Universitätsstadt Tübingen darum, auf offenes Feuer im Freien zu verzichten. Verbotsschilder weisen darauf hin, dass die Grillplätze im Stadtgebiet derzeit nicht benutzt werden dürfen. Die Feuerstellen in der Nähe zum Wald sind bereits vom Landkreis Tübingen gesperrt worden, um Waldbrände zu verhindern. Die Stadtverwaltung appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, auch im eigenen Garten oder auf dem Balkon kein offenes Feuer zu entzünden. Bei der aktuellen Witterung besteht die Gefahr, dass der Wind das Feuer wegträgt und sich trockenes Gras oder Laub entzündet. Auch von achtlos weggeworfenen Zigaretten geht große Brandgefahr aus.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.